Honor Amongst Thieves

Foto eines Honor Amongst ThievesWenn das Wetter Mitte August schon nicht mitspielt, dann muss wenigstens hinter der Bar Sommer, Sonne und Gute Laune erzeugt werden. Was bietet sich an? Zwei verschiedene Basisspirituosen, Falernum, Ananassaft, kurzum – Tiki!

Beim Blättern durch Food & Wine Cocktails 2015 (eine Reihe, die scheinbar nach elf Jahren damit in ihrer letzten Ausgabe erschien) blieb ich bei diesem Cocktail stehen. Explizit gereifter Cachaça wird in den seltensten Fällen verlangt, den Bourbon als zweite Grundlage einzusetzen klingt spannend und Falernum mag ich überhaupt gerne.

Honor Amongst Thieves

  • 3cl gereifter Cachaça (Novo Fogo, substituiert durch Magnifica Reserva)
  • 3cl Overproof Bourbon (Wild Turkey Rare Breed)
  • 1.5cl Falernum (selbst hergestellt)
  • 3cl Ananassaft (Direktsaft)
  • 0.75cl Limettensaft (frisch gepresst)
  • 0.75cl Rohrzuckersirup
  • 3 Tropfen Peychaud’s Bitters (als Deko)

Alle Zutaten auf Eis shaken und in vorgekühlten Tumbler auf einen großen Eiswürfel strainen. Mit Bitters dekorieren.

Nach Alex Renshaw aus „Food & Wine Cocktails 2015“, Seite 112

Ein entsprechend fruchtiger Cocktail entsteht, der jedoch Charakter bewahrt. Die Zuckerrohrseite dominiert durch Cachaça und Falernum, letzteres trägt in Verbindung mit dem Ananassaft viel zur Fruchtnote bei. Peychaud’s dämmt diese wieder geschickt ein. Der Bourbon sorgt für etwas Komplexität und verträgt sich gut mit seinem gereiften Gegenspieler. Die Fasslagerung scheint die Notwendigkeit zu sein, damit der Geschmack nicht ins Unharmonische kippt – Versuch gelungen, etwas Somme ist in das Wohnzimmer gezaubert. 🙂

Tim
Seit 2013 tagsüber in einem Büro in Frankfurt am Main anzutreffen, steht der cocktailbegeisterte Betriebswirt abends gerne vor den Bartresen der Stadt oder hinter seiner eigenen Heimbar in Bad Vilbel. Nebenher liest der Endzwanziger gerne - nicht nur Cocktailliteratur.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.